Vita Ines Dehne

  • 1981 – geboren in Karl-Marx-Stadt
  • 2011 – 2015 Ausbildung zur Yogalehrerin im Ring Deutscher Yogalehrer (RDY) sowie der Europäischen Yoga-Akademie (EYA) bei Silvio Reiß, Yogaakademie Veritas, Chemnitz
  • seit 2011 – Mitglied der Deutschen Yogagesellschaft e.V.
  • seit 2012 – Freiberufliche Tätigkeit als Yogalehrerin in Chemnitz
  • 2014 - Weiterbildung zur Yogalehrerin für Schwangere bei Melanie Tressel, Wurzeln & Flügel, Berlin

Mein Yogaweg

Den Weg des Yoga gehe ich bereits seit einigen Jahren. Meine erste Begegnung mit dieser aus Indien kommenden Lehre ist eher oberflächlich und westlich medial geprägt gewesen. Aber schon damals habe ich geahnt, dass sich hinter Yoga mehr verbergen muss, als ein rein körperliches Training. Den Aha-Effekt habe ich in meiner allerersten Yogastunde bei meinem heutigen Lehrer und Meister Silvio Reiß in Chemnitz erlebt – trotz des körperlichen Anspruchs in den Asanas habe ich nach dem Üben den Raum mit einem solch entspannten und friedvollen Geist  verlassen, wie ich es schon sehr lange nicht mehr erlebt habe. Seit diesem Tag ist für mich klar, dass ich den Yoga tiefer ergründen möchte. Ich habe die Ausbildung zur Yogalehrerin begonnen und Schritt für Schritt zu mir selbst zurückgefunden. So habe ich mich an meinen Kindheitstraum erinnert, einmal Lehrerin zu werden und beschlossen, meine Erkenntnisse durch und mit dem Yoga an andere weiterzugeben.

 

 

Heute unterrichte ich Hatha-Yoga in der Tradition von Swami Sivananda Saraswati, Boris Sacharow und Sigmund Feuerabendt. Dieser eher statische Yoga erzielt seine Wirkung aus dem ruhigen Verweilen in einem Asana. Dadurch gelingt es dem Übenden leicht, sich in den eigenen Körper einzuspüren und sich der Gedanken des Geistes bewusst zu werden. Dieser Yoga gibt Raum für die Entwicklung von Achtsamkeit gegenüber sich selbst, den Mitmenschen und der Umwelt. Dabei steht das Wohlgefühl an erster Stelle. Ich wünsche mir, dass möglichst viele Menschen durch Yoga zu mehr Gelassenheit und innerer Ruhe zurück finden und dazu beitragen, die Welt zu einem friedvollen Ort werden zu lassen.